Neue Entwicklungen

Neue Entwicklungen

Smarte Produkte brechen die klassischen Strukturen nach Funktionen oder Divisionen auf. Eine dauerhafte bereichsübergreifende Koordination ist erforderlich. Dies beginnt bereits bei der Produktentwicklung (Cloud-Betrieb) und geht bis hin zur Verbesserung des Services im Kundenbereich. Das Thema “After-Sales-Service” erlangt immer mehr an Bedeutung. Daraus ergibt sich, dass die Bereiche Konstruktion, Produktion, Vertrieb, Service, IT und andere Abteilungen sich kontinuierlich intensiv abstimmen müssen.

Auf höchster Ebene verändert die Datenflut das traditionelle, zentralisierte Modell von Weisungen und Kontrolle. Neue Strukturen basieren auf dezentralen, aber in abgestimmten Entscheidungen, auf kontinuierlicher Verbesserung. Die Zusammenarbeit und Integration zwischen IT und Forschung & Entwicklung ist unumgänglich. Die Bedeutung der IT wird eine noch zentralere Rolle einnehmen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass smarte Produkte und die gesamte Technologieinfrastruktur IT-Hardware und Software beinhalten.

Die Forschungsabteilungen werden gezwungen, sich intensiv mit dem Aufbau und Managen der cloudbasierten Elemente der Technologieinfrastruktur zu beschäftigen. Der heutige technologische Standard fordert in Unternehmen die Berücksichtigung einer zentralen Datenabteilung. Hinzu kommt die große Bedeutung des Kundenerfolgsmanagements, welches sich kontinuierlich um die Beziehung zu den Kunden kümmert, mit dem Ziel, dem Kunden zum maximalen Nutzen aus dem Produkt zu verhelfen.

Schließlich ist die Abteilung Produktentwicklung und operativer Betrieb dafür verantwortlich, die Leistung der Produkte zu managen und zu optimieren, nachdem sie die Fabrik verlassen haben. Deren Aufgabe ist es, permanent kleine, gut getestete Produktänderungen in der Cloud bereitzustellen, idealerweise ohne Beeinträchtigung oder Unterbrechung für die bestehenden Produkte und die Nutzer.